Vogt + Partner GbR

Feedback Inhalt Suchen Impressum Jobs

Versionsmanagement

 

Wohl jede Organisation, die sich mit Softwareentwicklung befaßt, wird ein Werkzeug zur Verwaltung der Versionsstände ihrer Software einsetzen. Dadurch läßt sich der einer zurückliegenden Lieferung entsprechende Sourcecode-Stand jederzeit nachvollziehen. Doch was nützt der Source Code, wenn die Tools zur Erzeugung des ausführbaren Binärcodes (Compiler, Codegeneratoren, Bibliotheken usw.) nicht mehr in der damaligen Version vorliegen oder auf der neuen Betriebssystemversion nicht mehr laufen ? Die Übersetzung des alten Source Codes mit neuen Werkzeugen auf neuen Betriebsystemversionen schlägt u.U. fehl, so daß die Behebung eines vom Kunden gemeldeten Fehlers stark verzögert werden kann, was den Lieferanten insbesondere bei produktionsverhindernden Fehlern in eine unangenehme Situation bringt. Ein weiterer Aspekt des Versionsmanagements ist die Identifizierbarkeit installierter Versionen. Bei Lieferung mehrerer Service Packs für verschiedene Module eines komplexen Softwaresystems, das beim Kunden auf mehreren Zielsystemen installiert wird, kann der Lieferant zwar Buch führen, was er wann geliefert hat. Doch wenn der Kunde nicht Buch führt, was er wo installiert hat, wird die Fehleranalyse schwierig. Hier können in die Binärdateien integrierte Tags (Markierungen) helfen, eine eindeutige Beziehung zwischen der beim Kunden installierten Version und dem versionierten Source Code herzustellen.

Diese Beispiele zeigen, daß das Thema Versionsmanagement wesentlich mehr umfaßt als die versionierte Archivierung von Source Code. Vogt + Partner berät Sie gerne bei der Optimierung Ihres Versionsmanagements.

              

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@vogtgbr.de 
Copyright © Vogt + Partner GbR
Stand: 18. Juli 2008